Artikel lesen

Gemischte Gefühle

Zum vierten Mal in Folge steht Lilienthal im Finale um die Deutsche Meisterschaft. Es ist die letzte Chance für die Wölfe den Titel zu holen. Aber egal wie die Serie gegen den MFBC ausgeht, das Ergebnis wird auf jeden Fall eine kleine Tragödie sein.
Artikel lesen
Teilen
Artikel lesen

Dicht gemacht

Während seine Kollegen in Ruhe Weißenfels auskonterten, parierte Nils Hallerstede alles, was man mit einem menschlichen Körper parieren kann. Im Gespräch mit Lilienthals Nationalgoalie über den großen Coup, sein Duett mit Basti Spöhle und darüber, warum nach der Saison kein Verein an die Tür klopfen muss.
Artikel lesen
Teilen
Artikel lesen

Dritter Bröker wechselt nach Berlin

Eine kuriose Meldung, die man mitten im Playoff-Kampf nicht glauben mag. Helge Bröker, älterer Bruder der Lilienthaler Topscorer Janos und Niklas, heuert beim Bundesligisten BAT Berlin an. Noch kurioser als die Meldung selbst ist Brökers tragische Lebensgeschichte. “Er war der Talentierte von uns”, kommentiert sein Bruder Janos.
Artikel lesen
Teilen
Artikel lesen

Doppelter Capo

Nach dem verlorenen Pokalspiel steht Weißenfels gegen Lilienthal unter Zugzwang. Das Floorballmag unterhielt sich mit Kapitän Tim Böttcher, wie des UHC so auch der deutschen Nationalmannschaft, über das Wesentlichste. Die Herausforderungen der Playoffs, einen neuen Modus für die Bundesliga, die Entwicklung des Vereins und… seinen Schuh im Museum.
Artikel lesen
Teilen
Artikel lesen

Lilienthal und Chemnitz drehen Serien

Wenige Sekunden trennen Hamburg von der großen Sensation. Doch Lilienthal gehört am Ende doch noch das letzte Wort. Wernigerode macht mit einem knappen Sieg schon am Samstag alles klar, Chemnitz beweist in Schenefeld Nervenstärke und mit Bonn und Schriesheim stehen die Finalisten der 2. Bundesliga fest.
Artikel lesen
Teilen
Artikel lesen

Junge Knarre

Athletisch, technisch, kaltschnäuzig. Mit dem erst 19-jährigen Hannes Langenstraß hat Chemnitz einen der torgefährlichsten Spieler der Bundesliga und eines der größten deutschen Talente in seinen Reihen. Trotzdem landete der Klub auf dem letzten Rang und steht gegen Schenefeld jetzt mit dem Rücken zur Wand. Langenstraß hat aber keine Angst um den Klassenerhalt.
Artikel lesen
Teilen
Artikel lesen

Alles auf Anfang

Die Bundesliga erwartet die erste Playoff- sowie die einzige Playdown-Runde. Auch in der 2. Bundesliga geht’s ans Eingemachte. Der diesjährige Vize wird am Ende gegen das vermeintlich schwächste Team der Königsklasse antreten dürfen. Ein Überblick.
Artikel lesen
Teilen
Artikel lesen

Luft nach oben

Mit dem vermeintlich jüngsten Kader der Liga eroberte das Hamburger Trainerpaar Nilsson und Wittneben den fünften Tabellenplatz und damit etwas unerwartet auch die Teilnahme an den Playoffs. Dabei wirkte der ETV in den ersten Bundesliga-Runden noch wie ein klarer Abstiegskandidat. Nilsson sieht sein Team aber noch nicht am Ziel. “Unsere Hochform haben wir noch nicht erreicht”, sagt der Schwede.
Artikel lesen
Teilen